Im Offenen Kindergarten muss nicht auf Stammgruppen verzichtet werden - so auch nicht bei uns. Jede Gruppe besteht aus 20 Kindern, hat eine feste Erzieherin als Gruppenleitung und einen Gruppenraum mit einem eigenen Namen (zur Zeit tummeln und spielen im Krögersweg kleine Nilpferde, Drachen, Bären und Kängurus sowie etwas größere Dinos, Am Fleet Giraffen, Raben und Hasen sowie in der Außengruppe kleine Küken).

Mit Ausnahme der Kükengruppe sind alle Gruppen altersgemischt (drei bis sechs Jahre). Bei der Zusammenstellung der Gruppen achten wir darauf, dass der Anteil der Dreijährigen in einer Gruppe nicht mehr als fünf Kinder beträgt. Dies ist wichtig, damit ...

  • insbesondere die jüngeren Kinder das Maß an Nähe und Zuwendung erhalten können, das sie benötigen,
  • die Fähigkeiten der älteren Kinder an Rücksichtnahme und Toleranz nicht überstrapaziert werden.

Die Beteiligung der Kinder in den einzelnen Situationen sind - ihrem Entwicklungsstand entsprechend - unterschiedlich. So mag sich ein dreijähriges Kind im Morgenkreis noch an die Erzieherin kuscheln, sich wohlfühlen und einfach nur "dabei sein". Ein älteres Kind ist aktiv beim morgendlichen Zählen dabei und übernimmt bestimmte Aufgaben, bei denen es im Vordergrund steht.

 

Bestimmte Aktivitäten werden ebenfalls im Gruppenverbund unternommen:

  • Feiern von Geburtstagen
  • Übernachtungen im Kindergarten
  • bestimmte Ausflüge/Besuche